Europäischer Fond für die regionale Entwicklung (EFRE)

Durch eine Forcierung des Marketings und zusätzliche Vertriebsmaßnahmen möchte die BUGA Erfurt 2021 die geplante Besucherzahl der Veranstaltung in Erfurt in Höhe von 1,9 Mio erreichen sowie der 25 BUGA-Außenstandorte steigern. Die Besucherzahlen in Erfurt sollen mit verstärkten Kommunikationsmaßnahmen in den Quellgebieten der für die BUGA Erfurt 2021 maßgeblichen Bus-Reiseveranstalter und der Finanzierung von Straßenbahnwerbung in Erfurt erreicht werden.
Darüber hinaus ist es das Ziel des Projektes „Außenstandorte“, die gartenkulturellen Anlagen in Thüringen stärker in den Fokus der Touristen zu rücken. Bei der Mehrzahl der beteiligten Außenstandorte handelt es sich um Gartenanlagen, die dem reichen höfischen Erbe Thüringens zuzuordnen sind. Aber auch die Friedhöfe und die im 19. und 20. Jahrhundert entstandenen Privatgärten sind gartenkulturell wertvolle Zeugnisse der gesellschaftlichen Entwicklungen ihrer Zeit.
Die Marketingmaßnahmen der BUGA Erfurt 2021 für die Veranstaltung in Erfurt und die 25 BUGA-Außenstandorte wurden durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) anteilig finanziert. Die beiden Marketing-Projekt haben eine Laufzeit von 2019 - 2021.