Erleichterungen für Geimpfte und Genesene

Zusätzliche Überraschungen zum Muttertag

Ein BUGA-Wochenende mit Sonnenschein, Überraschungen zum Muttertag und zusätzlichen Angeboten
300.000 Tulpen, Violen, Goldlack oder Vergissmeinnicht bilden den floralen Rahmen für ein sonniges Wochenende mit zweistelligen Temperaturen, ideale Voraussetzungen für einen BUGA-Besuch.
Erstmals wird am bevorstehenden Samstag die Rendezvousbrücke am Danakil geöffnet sein, ein beliebter Fotopunkt und Ort vieler persönlicher Erinnerungen.
Die 3. Blumenschau der BUGA mit dem Titel „Malerische Blumen – von der Kunst Pflanzen wahrzunehmen“ ist fertig aufgebaut. Die Fachjury hat am heutigen Freitag ihren Rundgang gemacht und die floralen Meisterwerke bewertet. Nun können sich die Besucher selbst ein Urteil bilden, die Schau ist im Freien bis zum 24.05.2021 zu sehen.
Für den Sonntag ist nicht nur traumhaftes Wetter angekündigt. Die BUGA-Gastronomen haben sich für den bevorstehenden Muttertag kleine Überraschungen ausgedacht. Statt Blumenstrauß einen BUGA-Besuch schenken, dann gibt es zu den Tausenden Blühschönheiten auf den BUGA-Beeten noch eine Überraschung dazu:

- Die Heimatküche im egapark vergibt 250 süße Pralinengrüße. 
- Die Caponniere wird an ihren Ständen den Müttern kleine Cookies aus der eigenen Konditorei aushändigen, mit einer kleinen Dankeskarte.
- Im Kreativgarten wird es keine Blümchen, dafür aber Petit Fours für die ersten 40 Muttis geben.
- Auf dem Petersberg an der Defensionskaserne und im Imbiss an den Rutschen bekommt jede Mutti, solange der Vorrat reicht, zu ihrem ersten Kaffee oder der Kaffeespezialität einen Kuchenmix. 
- Im Thüringer Vinarium am Petersberg werden Mütter mit einem Glas alkoholfreiem (Schaum-) Wein beglückwünscht. So lange der Vorrat reicht.

Erleichterungen für vollständig Geimpfte und Genesene
Die wichtigste Information für alle Anreisenden hat BUGA-Geschäftsführerin Kathrin Weiß: „Wir freuen uns über alle Erleichterungen für unsere Besucher, am Wochenende gibt es einen ersten wichtigen Schritt. Der BUGA-Besuch hat sich mit den neuen Erleichterungen für Geimpfte und Genesene weiter vereinfacht. Sie benötigen nur noch ein Onlineticket oder eine Dauerkarte und eine Zutrittskarte (online zu lösen), müssen aber keinen negativen amtlichen Coronatest mehr vorlegen. Für diejenigen, die keine Onlinezutrittskarte haben, halten wir Reservezutrittskarten bereit.“
Stattdessen  bitte am Eingang bereithalten:
Den Impfnachweis zum Vorliegen einer vollständigen Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 auf Papier oder in einem elektronischen Dokument. Die vollständige Schutzimpfung muss in der vorgegebenen Anzahl mit den auf der Internetseite des Paul-Ehrlich-Instituts genannten Impfstoffen erfolgt sein. Seit der letzten erforderlichen Einzelimpfung müssen mindestens 14 Tage vergangen sein oder die ärztliche oder behördliche Bescheinigung für Genesene, die sich auf eine mittels PCR-Test bestätigte durchgemachte Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 stützt. Die Infektion darf mindestens 28 Tage und nicht länger als sechs Monate her sein. Genesene müssen asymptomatisch sein.
Für alle anderen Besucher gilt die Vorlage eines negativen, amtlichen Coronatests weiterhin. Wir empfehlen das Testzentrum auf der Messe, das unmittelbar auf dem Weg von den Parkplätzen Wartburgstraße und P+R-Messe zum egapark liegt. Dort sind täglich von 7:30 bis 20:30 Uhr kostenlose Bürgertests möglich. Von der dortigen Haltestelle kann man auch direkt zum Ausstellungsgelände Petersberg fahren.