Die BUGA in Leichter Sprache

Was ist die BUGA?

BUGA ist eine Abkürzung.
Die Abkürzung steht für Bundes-Garten-Schau.
Alle 2 Jahre findet die BUGA in einer anderen Stadt
oder einem Gebiet statt.
Die Stadt bereitet die BUGA sehr gut vor.
Überall blüht und strahlt es bunt.
Die Stadt zeigt viele Ideen rund um Blumen und Garten.
Sie zeigt sich selbst in den schönsten Farben.
2021 ist sie in Erfurt.

Warum ist die BUGA für Erfurt so wichtig?

Erfurt ist die Landes-Hauptstadt von Thüringen.
Sie liegt in Mittel-Deutschland.
Garten-Ausstellungen gehören zur Geschichte von Erfurt.
Seit vielen Jahren wird Erfurt auch Blumen-Stadt genannt.
Die erste Garten-Schau fand in Erfurt statt.
Das war vor über 150 Jahren.
Damals hieß sie aber noch anders.
Mit der BUGA kommen noch mehr grüne Flächen in der Stadt dazu.
Unterschiedliche Blumen und Pflanzen machen die Stadt noch schöner.
So fühlen sich die Bewohner und Bewohnerinnen der Stadt
und ihre Gäste sehr wohl.
Die BUGA ist eine Erlebnis-Welt für die ganze Familie.
Es gibt viele Freizeit-Angebote und Möglichkeiten zur Erholung. Sie bringt viele Überraschungen in die Stadt.
Viele Gäste besuchen die BUGA.
Sie kommen von überall her.
Dadurch wird die Stadt Erfurt sehr bekannt.

Was kann man auf der BUGA erleben?

Bei der BUGA gibt es viel zum: 
- staunen,
- erleben,
- spielen,
- entdecken.

Gärtner und Floristen zeigen hier,
was sie können.
Florist oder Floristin ist ein Beruf.
Sie machen Blumen-Sträuße oder Blumen-Gestecke.
Sie zeigen auch Ideen zum Nachmachen.
Gärtner und Gärtnerinnen zeigen,
wie ein Garten aussehen kann.
Die Besucher und Besucherinnen lernen
über die Geschichte des Garten-Baus.
Viele verschiedene Blumen, Pflanzen und Stauden können bestaunt werden.

Das sind zum Beispiel:
- Rosen
- Dahlien
- Pelargonien. 

Jede Woche gibt es eine andere Blumen-Schau zu sehen.
Man erfährt vieles über sie.
Wie entstehen sie?
Zum Beispiel aus Samen oder Knollen.
Besucher und Besucherinnen erfahren auch etwas über Bio-Anbau.
Und wie Natur-Schutz und die Stadt-Entwicklung zusammen-passen.
Die Blumen und Pflanzen schmücken die Ausstellungs-Orte und die ganze Stadt.

Es finden viele verschiedene Veranstaltungen statt, wie z. B.
- Musik und Tanz
- Theater-Vorstellungen
- Lesungen
- Yoga
- Kino
- Kinder-Disco
- Bastel-Kurse.

Bei der Planung für die BUGA wurde sehr auf die Barriere-Freiheit geachtet. Menschen mit Handicap wurden bei der Planung gefragt,
was wichtig ist.

Geplant sind:
- BUGA-Fahrten über das Gelände im egapark-Express
- Ein großer Teil der Wege sind barrierefrei oder barrierearm
- Das neue Wüsten- und Urwaldhaus Danakil ist auch für Menschen mit verschiedenen Handicaps gebaut und abgestimmt.
- Die Festungs-Anlage Petersberg ist mit einem Fahrstuhl erreichbar. Das obere Plateau kann barrierefrei besichtigt werden.
- Es gibt genug Toiletten für Menschen mit Handicap.

Auf der BUGA Erfurt 2021 sind Führungen
für Menschen mit Handicap geplant für: 
- Menschen, die nicht gut laufen können oder in einem Rollstuhl sitzen.
- Menschen, die einfache Sprache besser verstehen.
- Menschen, die eine Sehbehinderung haben.

Es sind geplant:
- Führungen in Gebärdensprache
- Führungen in einfacher Sprache.

Sie können nach diesen Führungen fragen
bei der Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
Telefon: 0361 66 40 160
E-Mail: citytour@erfurt-tourismus.de

Wann findet die BUGA statt?

Die BUGA ist vom 23. April bis 10. Oktober 2021 geöffnet.
Sie kann jeden Tag von 09:00 Uhr bis Sonnen-Untergang besucht werden.

Wo findet die BUGA überall statt?

Es wird zwei große Ausstellungs-Flächen geben.
Eine Ausstellungs-Fläche ist auf der ega.
Die andere Ausstellungs-Fläche ist auf dem Petersberg.

Die BUGA im Ega-Park 

Ega ist eine Abkürzung.
Sie bedeutet Erfurter Garten-Ausstellung.
Die Ega ist ein großer Park.
Die Ega ist ein bekanntes Ausflugs-Ziel.
Viele Menschen besuchen die Ega jedes Jahr.
Darum wird sie auch zur BUGA ein wichtiger Ort.
Wir schreiben über einige Höhepunkte auf der Ega.

Danakil

In der Mitte vom Ega-Park liegt das Danakil.
Danakil ist ein Wüsten- und Urwald-Haus.
Es ist eines der ersten Wüsten- und Urwald-Häuser auf der ganzen Welt. Hier treffen zwei Klima-Zonen aufeinander.
Wasser ist dabei das verbindende Element.
Auf einer Strecke mit Hindernissen zeigen Pflanzen und Tiere aus verschiedenen Regionen wie sie überleben.
Und dies mit viel oder wenig Wasser.
Einmal entdeckt man die Wüste.
Dort stehen kleine und sehr große Kakteen und Sukkulenten.
Und es gibt den Regen-Wald, Wasser von oben und unten.
Dazwischen viele verschiedene Tiere, wie zum Beispiel:
- Spinnen
- Schmetterlinge
- Erdmännchen
- Fledermäuse.
Es ist ein Pflanzenschau-Haus, eine Ausstellung, ein Tier-Garten
und ein Klassen-Zimmer. 

Spielplatz

Im Ega-Park gibt es einen sehr großen Spiel-Platz.
Er ist der größte Spiel-Platz in Thüringen.
2016 wurde der Spiel-Platz neu gemacht.
Er heißt Gärtner-Reich.
Die Spiel-Geräte haben lustige Namen wie:
- Hacken-Knacken
- Schubkarren-Knarren
- Erdbeer-Kaktus-Rutsche.
Zur BUGA ist der Spielplatz der Startpunkt und Endpunkt
von dem Rundgang über die Ega.
Beim Spielen erleben die Kinder,
Natur, Umwelt und Garten.

Gartenbau-Museum

Woher kommt Gemüse?
Wie können wir Pflanzen anbauen,
ohne dem Klima zu schaden?
Diese und andere Fragen beantwortet das Gartenbau-Museum.
Von der Ega geht es in das Gebäude.
Der Garten-Bau ist wichtig für unser Leben.
Das Deutsche Gartenbau-Museum ist einzigartig in Deutschland.
Die Besucher und Besucherinnen lernen viel rund um den Gartenbau.
Auf drei Stock-Werken erlebt man eine Zeit-Reise durch die Jahrhunderte.

Von Pflanzen und Gärtnern

In 2 verschiedenen Hallen auf dem BUGA-Gelände im Ega-Park wird die
Tradition der Garten-Kunst gezeigt.
Es gibt 23 Hallen-Schauen.
Jede Woche gibt es etwas neues zu sehen.
Und sie sehen eine große Pflanzen-Vielfalt.

Die BUGA auf dem Petersberg 

Der Petersberg wird auch Erfurter Berg genannt.
Auf dem Petersberg ist eine sehr alte Stadt-Festung.
Der zweite große Ausstellungs-Ort von der BUGA ist der Petersberg.
Über der Altstadt steht auf dem Petersberg eine Festung.
Sie ist eine der größten Stadt-Festungen in Europa.
Zur BUGA steht sie in voller Blüte.

Oberes Plateau

Plateau bedeutet Gelände oder Fläche.
Hier können die Besucher und Besucherinnen
durch viele Gartenschau-Beete schlendern.
Sie sehen:
- ein leuchtendes Blumen-Meer
- wunderschöne Hecken
- Flächen mit Gräsern, die sich im Wind bewegen.
Im Hintergrund hört man ein Wasser-Spiel.
An den alten Mauern befinden sich viele schöne Rosen.
Zur BUGA Erfurt 2021 blüht das obere Gelände auf dem Petersberg.
Es wird ein ganz besonderes Erlebnis.

Festungs-Graben

Hier sehen die Besucher und Besucherinnen das Besondere vom Erfurter Gartenbau.
Der Festungs-Graben ist ganz besonders gestaltet.
Viele Blüten und ein buntes Blumen-Meer
sind die Erfurter Garten-Schätze.
Zu sehen gibt es dort auch:
- alte Färber-Pflanzen
- Kräuter
- Arznei-Pflanzen
- Obst-Pflanzen
- Blüh-Pflanzen.
Die Ausstellung im Festungs-Graben ist einmalig. 

Wie kann ich die Buga besuchen?

Sie können eine Tages-Karte oder eine 2-Tages-Karte kaufen.
Mit diesen Karten fahren Sie in Erfurt mit der Straßen-Bahn
und dem Stadt-Bus kostenlos.
Wenn Sie eine Dauer-Karte kaufen,
geht das nicht.

Mit dem Zug

Sie können mit dem Zug bis zum Haupt-Bahnhof nach Erfurt fahren.
Dann steigen sie in die Straßen-Bahn ein.
In die Linie 2.
Die Linie 2 fährt bis zum Ega-Park und den Petersberg.
Sie fährt jeden Tag von 09:00 bis 19:00 Uhr alle 10 Minuten.

Mit dem Auto

Wenn sie mit dem Auto kommen,
fahren sie auf der Auto-Bahn 71 in Richtung Erfurt.
Sie fahren bei der Ausfahrt Erfurt-Bindersleben von der Autobahn.
Sie fahren weiter in Richtung Erfurt-Zentrum/Messe.
Das ist die Eisenacher Straße.
Sie fahren durch den Ort Schmira.
Schilder zeigen,
wo sie parken können.
Die Schilder zeigen:
- Wieviel Parkplätze gibt es?
- Wo sind die Parkplätze?
Es gibt genug Parkplätze, wenn Sie die BUGA besuchen.