Die Geraaue

Die BUGA Erfurt 2021 findet auf den eintrittspflichtigen Ausstellungsflächen egapark und Petersberg statt. Daneben investiert die Landeshauptstadt Erfurt in den Ausbau eines Landschaftsparks entlang des Flusses Gera, der während und auch nach der Durchführung der Bundesgartenschau für alle Erfurter/-innen und Gäste kostenfrei zur Verfügung steht.

Entwicklung eines zusammenhängenden Landschaftsparks

Eine Bundesgartenschau bedeutet auch immer eine Beschleunigung der städtebaulichen Entwicklung. Zur Bundesgartenschau in Erfurt geschieht dies neben den beiden Ausstellungsflächen intensiv in der Geraaue.

Im Norden Erfurts entsteht ein zusammenhängender Landschaftspark: eine rund fünf Kilometer lange und mehrere hundert Meter breite naturnahe Idylle. Das ist die Geraaue, benannt nach dem kleinen Fluss Gera. Das gesamte etwa 60 ha große Gebiet wird umgestaltet. Unter dem Motto "Wir machen Stadtentwicklung" hat sich die Landeshauptstadt Erfurt zum Ziel gesetzt, beginnend in der Innenstadt bis in das nördliche Stadtgebiet entlang der Gera ein grünes Band zu schaffen.

Alle Maßnahmen in der Geraaue sind in diesem FLYER der Stadtverwaltung Erfurt beschrieben.

Am Anfang ist es schlimm, dann wird es schön

Dr. Sascha Döll wirbt um Verständnis für die Bauarbeiten in Vorbereitung zur BUGA Erfurt 2021. Im Interview mit Erfurts Stadtsprecher Daniel Baumbach beleuchtet er die fachliche Seite des riesigen Stadtentwicklungsprojektes.
Ein Interview mit Dr. Sascha Döll, Leiter des Erfurter Garten- und Friedhofsamtes... mehr

Video: Wer profitiert von der Buga in Erfurt? - Ein Interview mit Dr. Sascha Döll
 

Grüne Oase für mehr als 50.000 Erfurter

Es ist eine der grünsten Maßnahmen, die Erfurt je erlebt hat. Im Norden der Landeshauptstadt entsteht zur Zeit der größte Landschaftspark Thüringens, eine rund fünf Kilometer lange und mehrere hundert Meter breite und rund 60 Hektar große naturnahe Idylle - Die Nördliche Geraaue.
Interview mit Dr. Kirsten, ehem. BUGA-Beauftragter der Landeshauptstadt ...mehr

Visualisierungen der Geraaue © geskes.hack Landschaftsarchitekten GmbH