Die BUGA Erfurt 2021

23.04. - 10.10.2021

In Thüringen verwurzelt. In Erfurt zuhause. 
2021 kommt die (Bundes-) Gartenschau nach Hause, nach Erfurt, in die Stadt, in der bereits im Jahr 1865 die erste internationale Gartenschau stattgefunden hat. Diese Geschichte macht die BUGA 2021 wieder sicht- und erlebbar - ganz in der Tradition Erfurts als Blumenstadt und als Wiege des Gartenbaus. Denn es waren der Anbau der Waidpflanze, die Begründung des Erwerbsgartenbaus durch Christian Reichart und die Zucht bzw. der Handel mit Blumen- und Gemüsesamen, die Erfurt als Garten- und Blumenstadt erblühen ließen. Im Laufe der Geschichte hat der Erfurter Gartenbau verschiedenste Gartenbaukulturen, Entwicklungen und Persönlichkeiten hervorgebracht und geprägt. Erfurter Gartenbauunternehmen haben außerdem die bis heute erfolgreiche Veranstaltungskultur der Gartenschauen begründet. Bereits 1865 und 1876 fanden hier die ersten international bedeutsamen Gartenbauausstellungen statt und in den 1920er Jahren eröffnete auf dem Areal der Festung Cyriaksburg ein Garten- und Landschaftspark. Dieser wurde anlässlich der ersten Internationalen Gartenbauausstellung (iga) 1961 erweitert und ist bis heute eine lebendige Verbindung von Tradition und Moderne.
 
Vom 23. April bis 10. Oktober 2021 kehrt die Gartenschautradition als Bundesgartenschau in ihre Heimat zurück und präsentiert sich auf zwei einzigartigen Ausstellungsflächen – dem geschichtsträchtigen Petersberg und dem Gartendenkmal egapark.
Der egapark, entstanden mit der iga 1961, ist heute weitaus mehr als ein ehemaliges Gartenschaugelände. Es ist eine lebendige Verbindung von Tradition und Moderne, ein beliebter Freizeitort für alle Altersgruppen, ein einzigartiger Gartenpark mit mehr als einer halben Millionen Besuchern jährlich. 
Klosterstandort, Zeitzeuge kurmainzischer Herrschaft und französischer Besetzung – der Petersberg, der zweite BUGA-Standort, hat in seiner langen und wechselvollen Geschichte viele Rollen ausgefüllt. Der beliebte Aussichtspunkt über den Dächern der lebhaften Altstadt wird zur BUGA Erfurt 2021 in einem neuen Glanz erstrahlen.

Die Stadt blüht bis 2021 sprichwörtlich weiter auf und zeigt sich in nie dagewesener Weise – mit Blumenpracht und Pflanzenfülle, mit modernen Ideen, architektonischen Höhepunkten und inspirierenden gärtnerischen Attraktionen und „Blüten ohne Ende“: Mehr als 7.000 Quadratmeter Wechselflor auf den Ausstellungsflächen, über 5.000 Quadratmeter Staudenbepflanzung, hunderte Rosen-, Dahlien-, Iris-, Pelargonien- und Pfingstrosensorten, dazu wöchentlich wechselnde Blumenschauen, besondere Gehölze und Kübelpflanzen – Blumen auf über 87.000 Quadratmetern. 5.000 Veranstaltungen an 171 Tagen, über 15 Themengärten, Thüringens größter Spielplatz, ein Wissenswald voller Überraschungen. Staunen, erleben, spielen und als Höhepunkt das Danakil entdecken, das zur BUGA neu eröffnete Wüsten- und Urwaldhaus im Herzen des egaparks – zwei Klimazonen rund um ein attraktives Thema, die Strategien von ausgewählten Pflanzen und Tieren im Umgang mit Wasser, in der Dürre und dem Überfluss.

Die BUGA in Erfurt wird anders als andere Bundesgartenschauen, sie wird „mehr“: Mehr Blühen. Mehr Stadt. Mehr Pflanzenschau. Mehr grüne Vielfalt. Mehr Familie. Erlebbare Historie, modernes Stadtleben und natürliche Erholungsoasen. 
Immer mehr Menschen, jung wie alt, haben Lust auf Natur, auf Aktivitäten im Freien, auf alternatives Gärtnern. Öko und Bio, Nachhaltigkeit und Natürlichkeit, Vereinbarkeit von Stadtentwicklung und Naturschutz – die BUGA Erfurt 2021 bringt mehr Grün in die Stadt, lässt Blumen sprechen und fördert die innerstädtische Lebensqualität auch über die eigentliche, 171 Tage andauernde, Ausstellung hinaus. Eine lebens- und liebenswerte grüne Erlebniswelt für Familien, ein Paradies für Kinder, ein Traum für Erwachsene jeden Alters.  

Die Garten-, Kultur- und Freizeitangebote der zwei Ausstellungsbereiche sollen die Besucher der BUGA überraschen und begeistern. Dabei werden vor allem Varianten für die Umsetzung aktueller und zukünftiger Ansprüche urbanen Lebens an stadtnahe Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten gezeigt. Dies wird nicht nur durch ein kulturell interessantes Angebot (z.B. im Deutschen Gartenbaumuseum im egapark oder in der Peterskirche auf dem Petersberg), sondern auch durch das Veranstaltungsprogramm unterstützt.

Gastronomisch wird auf den Ausstellungsgeländen ein an der regionalen Küche orientiertes Angebot inmitten gewachsener Garten- und Parkanlagen angeboten. Genuss und die Vermittlung von Lebensfreude sind dabei wichtige Ziele. Für die Erfurter schafft die BUGA Erfurt 2021 neue und neu gestaltete Freizeiträume und damit dauerhaft mehr Lebensqualität. Abgerundet wird das Ausstellungsangebot durch die einzigartige Erfurter Altstadt.
 

Zahlen & Fakten zur BUGA Erfurt 2021

Zeitraum: 23. April bis 10. Oktober 2021 (171 Tage Sommerfest mit gärtnerischer Leistungsschau)

Ort: 2 Ausstellungsflächen in Erfurt (egapark, Petersberg)

Größe: 36 ha egapark, 14 ha Petersberg

Plus: 60 ha Geraaue mit Nordpark (innerstädtischer, zusammenhängender Landschaftspark mit Freizeit- und Erholungsangeboten sowie durchgängigem Radweg, eintrittsfrei); 27 BUGA-Außenstandorte in ganz Thüringen

Keine Neuigkeiten verpassen?

Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an und Sie erhalten die neusten Informationen topaktuell.

mehr erfahren

Höhepunkte