Ein mobiler Pop-Up-Garten in Erfurt

Der blühendste Promo-Stand aller Zeiten
Ein sogenannter Pop-Up-Garten ist am Sonntag an mehreren Stellen in Erfurt plötzlich aufgetaucht. Vom Nordpark führte die Route über den Domplatz und den Petersberg bis in den egapark. Das rund 16 Quadratmeter große mobile Gartenstück mit Hortensien, Tulpen, Primeln und Spiersträuchern war im Dienste der Bundesgartenschau unterwegs. Ausgestattet und bewegt vom Team der BUGA Erfurt 2021 gGmbH.

„Genau am 23. April in vier Jahren wird die BUGA in Erfurt eröffnet. Wir wollten jetzt einen kleinen Vorgeschmack darauf geben mitten in der Stadt und auf allen BUGA-Flächen, die dann dazu gehören“, erklärte BUGA-Chefin Kathrin Weiß zu dieser Aktion.

Bereits am Sonntagmorgen standen die 16 Blumenbausteine mit zwei bequemen Liegestühlen für 45 Minuten im Nordpark an der Brücke zum Nettelbeckufer. Mittags folgte ein Zwischenstopp beim Autofrühling auf dem Domplatz – am Stand der SWE Energie GmbH. Zahlreiche Erfurterinnen und Erfurter nutzen das Angebot, sich aus erster Hand über den Stand ihrer Bundesgartenschau zu informieren. „Wir freuen uns auf die BUGA 2021“, lautete der Grundtenor.

Am frühen Nachmittag tauchte der „blühendste Promo-Stand aller Zeiten“ (so BUGA-Sprecher André Kudernatsch) dann auf dem Erfurter Petersberg auf. Dort nutzte der Vorsitzende des Vereins der BUGA-Freunde Erfurt 2021, Dieter Bauhaus, die Gelegenheit, die neueste BUGA-Chronik „Mitschnitt des Jahres 2016“ zu präsentieren, bevor der Pop-Up-Garten zur vierten Station umsetzte.

Im egapark wurde er letztmalig aufgebaut – direkt im Eingangsbereich. Alle Blumen und Sträucher, die bei der Aktion im Einsatz waren, werden nun auf der ega weiterverwendet.

Banner 1
Banner 2
Banner 3
Banner 4
Banner 5